Spielverderber!

Spielverderber!

Rosegg - Bodensdorf0:0

Spielverderber!

Die Runde 25 der aktuellen Meisterschaft sollte für Rosegg zur Meisterrunde werden. Der Sekt für die Meisterfeier war eisgekühlt, das einzige was dazu fehlte waren drei Punkte gegen den unmittelbaren Konkurrenten aus Bodensdorf.

Die Gäste vom Ossiacher See begannen etwas nervös, ließen den Hausherren im Mittelfeld zu viele Räume, dadurch ergaben sich in der Anfangsminuten ein paar, allerdings nicht erwähnenswerte, Abschlussmöglichkeiten. Ein Freistoß von der Strafraumgrenze von Marc Sand war dann der erste echte Warnschuss auf das Bodensdorfer Gehäuse. Einige Minuten später vernebelte David Murko die wohl beste Chance für Rosegg im ersten Durchgang. Danach kamen die Seekicker besser ins Spiel. Im Mittelfeld und in der Abwehr staden sie nun besser, ließen den Roseggern weniger Räume und hielten tapfer dagegen. Durch Almir Licina kamen sie noch vor der Pause zu einer ausgezeichneten Möglichkeit, auch Marco Divo stand zwei Mal in aussichtsreicher Position vorm Rosegger Tormann.

Nach dem Wechsel nützte Bodensdorf den Wind etwas besser aus, Rosegg kam nicht mehr so oft und schon gar nicht gefährlich vor das Bodensdorfer Tor. Die Gäste dagegen kamen durch Martin Oprießnig, Stefan Golznig und Peter Staudacher zu teilweise ganz guten Abschlüssen, jedes Mal war allerdings Roseggs Schlussmann der Sieger in diesen Duellen. Bodensdorf brauchte unbedingt einen Sieg um das Titelrennen noch offen zu gestalten, außerdem wollte man den Hausherren keinesfalls bei der Meisterfeier zusehen, daher legten sie noch ein Schäufelchen nach. Durch diese offensivere Spielweise kamen die Gastgeber auch wieder zu großen Torchancen. In den Schlussminuten rückten immer mehr die Torhüter beider Teams in den Mittelpunkt. Manuel Robier konnte sich gleich drei Mal auszeichnen, zog dem Rosegger Sturm damit den Nerv. Auf der anderen Seite hatte Marco Divo die Entscheidung am Fuß, in dieser Situation war aber einmal mehr Roseggs Torwart der Sieger. Nach diesem offenen Schlagabtausch war Schluss, Rosegg konnte erstmals in dieser Saison gegen Bodensdorf nicht gewinnen. Allerdings hilft ihnen dieses Remis mehr als den Seekickern die immer noch vier Punkte Rückstand auf den Leader haben – zu spielen sind nur mehr zwei Runden.

Reserve

Rosegg 1B – Bodensdorf 1B 2:1 (1:1) Tor: Wastl;

Unser Reserveteam verkaufte sich gegen Rosegg ganz gut, musste sich aber am Ende trotz vieler Chancen mit 1:2 geschlagen geben. Die Titelchance ist nun leider futsch, für die beiden letzten noch ausstehenden Spiele, heißt es nun Werbung für die neue Saison zu machen.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren